ÖPNV: Öffentlicher Personennahverkehr (eigentlich nur durch Busverkehr, umgangssprachlich Bus- und Bahnverkehr im Regionalverkehr)

Inklusion: Inklusion ist ein allgemeinpädagogischer und menschenrechtlicher Ansatz, allen Menschen als selbstverständlichen Mitgliedern der Gesellschaft das gleiche volle Recht auf individuelle Entwicklung und soziale Teilhabe ungeachtet ihrer persönlichen Unterstützungsbedürfnisse zuzusichern.

Grund- und Mittelzentren: Begriffe der Raumordnung; bilden mit den Oberzentren das Zentrale-Orte-System; den Grund- und Mittelzentren sind jeweilige Aufgaben im wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Leben zugeordnet. Sie sollen zur Sicherung der Daseinsvorsorge die Versorgung der Bevölkerung mit Gütern und Dienstleistungen in zumutbarer Entfernung sicherstellen. Grundzentren sind z. B. Geithain, Böhlen, Bad Lausick; Mittelzentren sind Borna, Markkleeberg, Grimma, Wurzen.

Metropolregion Mitteldeutschland: Eine Europäische Metropolregion, durch Beschluss der Raumordnungsministerkonferenz 1997 bestätigt. Metropolregion umfasst Verdichtungsraum unter Einschluss größerer ländlicher Gebiete, die mit dem Oberzentrum in Verflechtungsbeziehungen stehen. Metropolregion Mitteldeutschland umfasst Gebiete in Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen mit den Städten Leipzig, Halle, Chemnitz, Zwickau, Dessau-Roßlau, Jena und Gera.

Wirtschaftsinitiative für Mitteldeutschland: Verein mit Geschäftsstelle in Leipzig, Mitgliedschaft aus Verantwortlichen aus Unternehmen, Kammern und Politik. Ziel ist Förderung der länderübergreifenden Entwicklung und Vermarktung der Region Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen als Wirtschaftsunion.

Clusterbildung: Cluster (engl. Traube, Schwarm) sind wirtschaftliche Netzwerke von Produzenten, Forschungseinrichtungen, Dienstleistern, Handwerkern und ggf. Kammern mit regionaler Nähe zueinander. Sie entstehen über Austauschbeziehungen entlang einer Wertschöpfungskette. Ziel ist die Vertiefung der Austauschbeziehungen und eine stärkere Interessenverknüpfung.

Pauschalierung der KdU: Bislang wurden Aufwendungen für Unterkunft und Heizung im Rahmen der jeweiligen Angemessenheitswerte in Höhe der tatsächlichen Kosten erstattet. Nunmehr können gemäß § 22a Abs. 2 SGB II die Landkreise und kreisfreien Städte sogenannte Pauschalen für die Kosten der Unterkunft (KdU) unabhängig vom tatsächlich zu zahlenden Mietpreis bzw. Betriebskosten festlegen.

„mitalternde Wohnung“: Der Lösungsansatz der „mitalternden Wohnung“ vereint bauliche Maßnahmen, technische Unterstützungssysteme und Dienstleistungskonzepte in den Bereichen Sicherheit, Gesundheit, Komfort und Freizeit. Die Einheit von Technik und sozialer Dienstleistung wird durch persönliche Betreuung und Beratung vor Ort gesichert. Ziel ist ein selbstbestimmtes Leben in der eigenen Wohnung bis ins hohe Alter. (Quelle: Verband Sächsischer Wohnungsgenossenschaften)

PlusBus-System: Erweitertes Regionalverkehrsangebot im Gebiet des Mitteldeutschen Verkehrsverbundes (MDV). Ziel ist die Taktverdichtung auf 26 Buslinien als Zubringerbusse zum Mitteldeutschen S-Bahn-Netz. In der Regel Stundentakt wochentags, deutliche Taktverbesserung am Wochenende.

Sozialraumteams: Beruhen auf Konzept der Sozialraumorientierung mit konsequenter Ausrichtung der Arbeitsweise auf Bedürfnisse, Willen und Ressourcen der Familien und deren Umfeld. Sozialraumteams arbeiten kooperativ, trägerübergreifend, methodenübergreifend.

Zeitleitplanung: Ziel ist die Anpassung öffentlicher, wirtschaftlicher und politischer Zeitstrukturen an die Bedürfnisse von Familien. Hier insbesondere von Öffnungszeiten der öffentlichen Verwaltung und öffentlicher Einrichtungen der Kinderbetreuung, Freizeiteinrichtungen, Betrieben und Dienstleistern usw. an die Erwerbstätigkeit von Eltern sowie an die Zeitbedürfnisse von Familien.

Inklusiv: siehe Inklusion